DeutschlandAfrikaAsienAustralienOzeanienKanadaUSA

Donnerstag, 5. März 2015

Wellington und der Herr der Ringe

Das Highlight des heutigen Tages war gleich der erste Halt bei den "Weta Caves". Das sind die Studios in denen Herr der Ringe,  der Hobbit, Kingkong und Avatar teilweise produziert wurden. Zum Beispiel die vielen Schwerter und Rüstungen bei Herr der Ringe wurden hier erstellt. Neben einer umfangreichen Ausstellung gab es noch einen sehr interessanten Film zu der Geschichte der Weta Caves. Ganz witzig, wenn man bedenkt,  dass bei Peter Jacksons (Regisseur von Herr der Ringe und der Hobbit) erstem Film 8 Leute für die Spezialeffekte zuständig waren und bei der Hobbit über 2500. Nach den Weta Caves fuhren wir zu einem Hostel um unsere Sachen etwas aufzuladen und anschließend liefen wir zum Parlamentsgebäude von Wellington. Nach dem wir in einem Park noch eine Frozen Coke geschlürft haben fuhren wir zum Mount Victoria. Von hieraus hatten wir einen super Ausblick über die Stadt und dazu wurde hier noch eine Szene von Herr der Ringe Teil 1 gedreht. Am Campingplatz angekommen ging ich etwas spazieren, während Anni ein wenig gelesen hatte. Auch dieser Spaziergang führte mich zu einem Drehort. Nämlich wo Frodo und Sam beim Schwarzen Tor von Mordor ankamen und Sam abstürzt. Daraufhin rutscht Frodo einem Steinhang zu ihm hinunter und diesen Hang bin auch ich runter gerutscht.
Anni hatte 2 nette Freiburgerinnen kennen gelernt, mit denen wir uns noch bis Mitternacht unterhielten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen